1985

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

19801981198219831984 ◄◄ 1985 ►► 19861987198819891990

Hamm wurde vor 759 Jahren gegründet.

Statistik

  • Die Zahl der Einwohner von Hamm beträgt 171.961.

Ereignisse

Müllerbrennungsanlage aus der Luft

Wirtschaft

  • Am neuen Gebäude der Landeszentralbank an der Marker Alle wird am 18. März der Richtkranz aufgezogen. [1]
  • Am 1. April übernehmen die Stadtwerke die Wasserversorgungsnetze der Gelsenwasser AG in Hamm.
  • Die Brauerei Isenbeck gibt am 28. Mai eine Standortgarantie für Hamm ab. [2]

Verkehr

  • Die Hammer Ortsgruppe der Gewerkschaft der Lokomotivführer feiert am 11. Mai ihr 100-jähriges Bestehen in der heessener Sachsenhalle. [3]
  • Das Eisenbahn-Museum im Maxipüark wird am 4. Oktober eröffent. [4]
  • Am 15. November verkehrt letztmalig die Kleinbahn zwischen Werne und Bockum-Hövel im Personenverkehr. [5]

Bergbau

  • Die Zeche Heinrich Robert fördert am 21. Juni die einhundertmillionste Tonne Steinkohle seit Gründung des Bergwerks. [6]
  • Die Jahresfördermenge der Zeche Heinrich Robert beträgt 3.445.727 t Steinkohle bei einer Beschäftigtenzahl von 5.307 Personen. [7]
  • Die Zeche Radbod erreicht eine Jahresfördermenge von 1.288.210 t Steinkohle bei einer Gesamtbelegschaftszahl von 2.287 Personen. [8]

Gesundheit

  • Eine Gruppe von Betroffenen, Ärzten, Juristen und Sozialpädagogen gründet die AIDS-Hilfe Hamm e.V..

Bildung

  • Mit einer Unterschriftenaktion protestiert das Galilei-Gymnasium gegen die Umwandlung in eine Gesamtschule. Insgesamt wurde n am 25. September 13.500 Unterschriften übergeben. [9]

Kultur

Religion

  • Die Herringer St. Victor-Kirche wird nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten und diversen archäologischen Untersuchungen am Pfingstsonntag, den 26. Mai wieder von der Gemeinde festlich in Bestiz genommen. [10]
  • Die Kreuzkirche in Bockum-Hövel wird unter Denkmalschutz gestellt.[11]

Gestorben

  • Käte Kortenkamp, Mitbegründerin der Waldbühne Heessen, stirbt am 7. Januar im Alter von 97 Jahren. [12]
  • Heinz Förster, ehemaliger Stadtdirektor von Bockum-Hövel und späterer Stadtrat und Dezernent der Großstadt Hamm, stirbt am 2. März. [13]

Anmerkungen

  1. vgl. Dotter, Hans-Karl; Beeck, Anneliese: Bilder-Chronik. Aus 25 Jahren Hammer Stadtgeschichte 1965 – 1990, S. 136
  2. vgl. Dotter, Hans-Karl; Beeck, Anneliese: Bilder-Chronik. Aus 25 Jahren Hammer Stadtgeschichte 1965 – 1990, S.
  3. Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer und Anwärter. Jubiläumsfeier am 11. Mai 1985 in der Sachsenhalle, Hamm-Heessen. O.O. o.J. S.9
  4. vgl. Dotter, Hans-Karl; Beeck, Anneliese: Bilder-Chronik. Aus 25 Jahren Hammer Stadtgeschichte 1965 – 1990, S. 139
  5. WA vom 15.11.2010
  6. Peter Voß: Die Zechen in Hamm. Werne 1994. S. 28
  7. Michael Rost: Chronik des Bergwerks Heinrich Robert 1901-2001.100 Jahre Heinrich Robert. Bergbau in Hamm. O.O. o.J.
  8. Peter Voß: Die Zechen in Hamm. Werne 1994. S. 50
  9. vgl. Dotter, Hans-Karl; Beeck, Anneliese: Bilder-Chronik. Aus 25 Jahren Hammer Stadtgeschichte 1965 – 1990, S. 140
  10. vgl. Dotter, Hans-Karl; Beeck, Anneliese: Bilder-Chronik. Aus 25 Jahren Hammer Stadtgeschichte 1965 – 1990, S. 135
  11. Zeittafel, zusammengestellt von Pfarrer Hans Witt.WA vom 18.2.2012
  12. vgl. Dotter, Hans-Karl; Beeck, Anneliese: Bilder-Chronik. Aus 25 Jahren Hammer Stadtgeschichte 1965 – 1990, S. 133
  13. vgl. Dotter, Hans-Karl; Beeck, Anneliese: Bilder-Chronik. Aus 25 Jahren Hammer Stadtgeschichte 1965 – 1990, S. 134