Herz Jesu (Uentrop)

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Herz Jesu
Herz_Jesu.jpg

Katholische Kirche Herz Jesu 2008

Bezirk Hamm-Uentrop
Stadtteil Bad Hamm
Adresse Ostenallee 88
PLZ 59071
Typ Sakralbau
Gebäudetyp Katholische Kirche
existiert seit 1958/59 (2013 abgebrochen)
Die Karte wird geladen …

Stand der Daten 01.11.2022

Herz Jesu war eine kathoische Kirche im Hammer Osten (Stadtbezirk Uentrop). Am 11. September 2013 wurde sie profaniert und war noch vor Weihnachten 2013 abgetragen. Auf dem Grundstück ist eine Kindertagesstätte entstanden.

Geschichte und Baubeschreibung

1920 kamen die Brüder der „Missionare vom heiligsten Herzen Jesu“ in den Hammer Osten, um dort ein Kloster zu gründen. Aus der Betreuung der katholischen Gläubigen entstand 1929 ein eigener Pfarrbezirk der St. Agnes-Gemeinde, aus dem 1956 die Kirchengemeinde „Herz Jesu“ abgepfarrt wurde. Schon einige Zeit zuvor, im Jahr 1950, wurde im Pfarrbezirk ein Kirchenbauverein gegründet, der sich um einen Kirchenneubau für die Gemeinde bemühte. 1957 wurde der Unnaer Architekt Otto Weicken mit dem Kirchenbau beauftragt, dessen Grundsteinlegung am 2. November 1958 erfolgte. Am 17. Oktober 1959 wurde die Pfarrkirche Herz Jesu durch den Paderborner Erzbischof Dr. Lorenz Jaeger geweiht. Seit 1989 befand sich über dem Eingang der Kirche die Plastik „Volk Gottes unter dem Kreuz“ des Künstlers Josef Baron.

Unter anderem angesichts einer sinkenden Zahl an Gemeindemitgliedern und leerer Kassen musste die Kirche im Jahr 2013 aufgegeben werden. 54 Jahre nach der Einweihung erlosch am 11. September 2013 der sakrale Charakter der Kirche Herz-Jesu. Im Beisein von vielen Ehrengästen erfolgte die Profanierung des Kirchengebäudes durch Weihbischof Manfred Grothe. Anschließend wurde das Gebäude abgerissen und das Gelände mit einer Kindertagesstätte neu bebaut.

Kirchengemeinde

Die Kirche war bis 2007 Pfarrkirche der Pfarrgemeinde Herz Jesu. Danach war sie Filialkirche der Pfarrgemeinde St. Agnes im Pastoralverbund Hamm-Mitte-Osten. → vgl. auch Artikel Pfarrgemeinde Herz Jesu / Pfarrgemeinde St. Agnes

Stolperstein

Auf dem Bürgersteig vor der ehemaligen Kirche Herz Jesu liegt seit dem 5. November 2010 ein Stolperstein für Pater Bernhard Ketzlick, der hier gewirkt und unter dem Nationalsozialismus gelitten hat.

Presseartikel

Literatur

  • 50 Jahre Pfarrkirche Herz-Jesu. In: Westfälischer Anzeiger vom 17.10.2009
  • Günter Beaugrand: Katholische Pfarrkirche Herz Jesu Bad Hamm, in: Kirchen der Neuzeit in Hamm, Hamm 2002, S. 194-199.
  • Mitten ins Leben gestellt. 50 Jahre Herz-Jesu Bad Hamm. 1929-1979, hrsg. von der Kath. Kirchengemeinde Herz-Jesu, Hamm 1979.

Geografische Koordinaten

Koordinaten: 51° 41' 20.64" N, 7° 50' 44.2" O

Weblinks