Werner Figgen

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werner Figgen, Pressefoto

Werner Figgen (* 9. November 1921 in Neheim-Hüsten; † 12. April 1991 in Hamm) war ein deutscher Politiker (SPD) und Oberbürgermeister der Stadt Hamm.

Leben

Figgen erlernte den Beruf des Drehers. Er nahm als Soldat am Zweiten Weltkrieg teil. Danach trat er 1946 der SPD bei. Von 1948 bis 1950 war er Mitglied des Kreistages des Kreis Arnsberg, von 1952 bis 1969 war er Mitglied und Fraktionsvorsitzender der SPD im Stadtrat von Hamm, von 1956 bis 1964 sowie von 1979 bis 1984 auch Oberbürgermeister der Stadt.

Von 1961 bis 1966 vertrat er seine Partei im Deutschen Bundestag, anschließend wurde er bis 1975 Arbeits- und Sozialminister der Landes Nordrhein-Westfalen im Kabinett von Heinz Kühn. Er saß für die SPD von 1970 bis 1980 im Landtag von Nordrhein-Westfalen und war von 1973 bis 1977 Vorsitzender der Landespartei.

Ehrungen

Werner Figgen war der erste Träger des Ehrenringes der Stadt Hamm. Diese Ehrung erhielt er am 9. Juni 1971. 1976 erhielt Figgen das große Bundesverdienstkreuz mit Stern. Im Jahr 1990 wurde Werner Figgen der Verdienstorden des Landes NRW und die Ehrenbürgerwürde der Stadt Hamm verliegen.

Literatur

  • Bernd Haunfelder: Nordrhein-Westfalen. Land und Leute 1946-2006. Düsseldorf, 2006. S.149f.
  • 60 Jahre Landtag Nordrhein-Westfalen. Das Land und seine Abgeordneten. Düsseldorf, 2006. S.263f.
  • Bernd Faulenbach: Werner Figgen (1921-1991) Oberbürgermeister und Sozialpolitiker. In: Sozialdemokratie im Wandel. Der Bezirk Westliches Westfalen 1893-2001, erw. Ausg. Essen 2001. ISBN 3-89861-062-4 S.285

Weblinks