Benutzer:RaWen

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Berufsschullehrer aus Hamm (30 Jahre). Ich bin meiner Heimatstadt seit je her sehr verbunden. Ich nehme öfters nur Fehlerkorrekturen vor (Ausdruck, Rechtschreibung, Grammatik, sachliche Fehler) und versuche mich an der Vereinheitlichung bestimmter Typen von Artikeln.

Meine umfassenderen Beiträge und Fotos konzentrieren sich hauptsächlich auf den Bezirk Pelkum sowie die „Großbaustellen“ der Stadtplanung (z. B. CreativRevier, Lippeaue, B63n, Rangierbahnhof und Zustand der Bahnhofstr. bzw. des Bahnhofsumfeldes).

Das HammWiki nutze ich selbst, um historische Fotos aus der Zeit der 50er- bis 90er-Jahre zu entdecken.

Ausführliche neu angelegte Artikel

Weniger ausführliche Artikel

Umfassende Überarbeitungen

  • Überholung und Erweiterung des Artikels zum Hauptbahnhof, auch unter Zuhilfenahme von Wikipedia
  • Erweiterung des Artikels zu den Alltagsmenschen
  • Erweiterung des Artikels zu Pelkum
  • Erweiterung des Artikels zu Wiescherhöfen und Daberg, Neuordnung bestehender Inhalte und Stilkorrektur
  • Erweiterung des Artikels zur Ritter-Passage und Korrektur zahlreicher Fehler
  • Erweiterung des Artikels zu Horten und Korrektur zahlreicher Fehler; Fotos vom letzten Öffnungstag 2007 ergänzt
  • Erweiterung des Artikels zum Willy-Brandt-Platz
  • Erweiterung und Aktualisierung des Artikels „Westfälischer Anzeiger
  • Zeche Heinrich-Robert/Halde Kissinger Höhe (jeweils Angleichung an aktuellen Stand der Wikipedia bei Beibehaltung und Ergänzung HammWiki-eigener Zusatzinformationen; Bilder des RVR)
  • Kategorie:Bildbände angelegt und alle mir bekannten Bildbände zugeordnet; hierbei die Titel und Zeichensetzung innerhalb der Artikel zu den meisten Büchern berichtigt (Bis-Striche/Geviertstriche)

Korrekturen

  • Cinemaxx-Artikel nach Übernahme von der Cineplex-Gruppe 2021 überholt
  • Artikel zu den Jahren 2020 und 2021 restrukturiert, inhaltlich berichtigt und stilistisch ausgebessert
  • Artikel zur Bahnhofstraße und Bahnhofstraße (Fotos) aus bestehenden Beständen des HammWiki angereichert und Geschichte ergänzt
  • Anpassungen an Artikeln zur Einführung der neuen Linien 5 und N3 bzw. zur Aufhebung der Linie 83, 33 und N183
  • Lfd. Projekte:
    • Berichtigung von Flüchtigkeitsfehlern in den Datumsartikeln und Übernahme fehlender Daten in übrige Artikel; erledigt:
      • Januar (komplett)
      • Februar (komplett)
      • August (komplett)
      • September (komplett)
      • Dezember (komplett)
    • Jahresartikel: Berichtigung von Flüchtigkeitsfehlern (z. B. Minuszeichen statt Geviertstrich) sowie Vereinheitlichung und Ergänzung vorhandener Bilder, wo möglich; Übernahme fehlender Daten aus der Chronik in relevante Artikel; erledigt (Aufzählung zur eigenen Erinnerung):
      • 1880er: 1884
      • 1940er: 1948
      • 1950er: 1958 – 1959
      • 1960er: 1967, 1969
      • 1970er: 1978
      • 1980er: 1983 – 1984
      • 1990er: 1990; 1997
      • 2000er: alle
      • 2010er: alle
    • Berichtigung der Kategorien (insbesondere geschlossener) Gastronomie und von Flüchtigkeitsfehlern, abgeschlossen:
      • Bars
      • Bäckereien
      • Biergärten
      • Historische Gaststätten
      • Pizza
      • Türkische Küche
  • Bearbeitung niedrig aufgelöster Bilder mit dem ML-SuperResolution-Algorithmus und Weißabgleich, betroffene Fotos:

Obskure Korrekturen und Rechtschreibregeln

Einige Erklärungen zu eher detailverliebten Korrekturen, die ich vornehme. Eine vollständige Auflistung eher unbekannter Schreibfehler findet sich auf textskizzen.de/rechtschreibfehler

Geviertstriche

Des Öfteren sieht man Edits von mir, in denen ich behaupte, den Geviertstrich ausgebessert zu haben. Das rührt daher, dass an vielen Stellen anstelle des gewöhnlichen Viertelgeviertstrichs (-) bzw. Minus-Zeichens, der v. a. als Bindestrich bei Komposita aus zwei Hauptwörtern zu verwenden ist (etwa in „Horten-Parkhaus”), eigentlich ein längerer Halbgeviertstrich (–) zu benutzen ist, bspw. in:

  • Hausnummern (z. B.: 4–5) („Bis-Strich“)
  • Jahreszahlen/-spannen (z. B.: 1999–2020) (ebenfalls Bis-Strich)
  • Bei Appositionen (Einschüben) (z. B.: „Er war – von 1999 bis 2020 – Bürgermeister der Stadt Hamm“)
  • Bei Antithesen (z. B. „Ich kam – doch du gingst“)
  • Bei Titeln von Veranstaltungen mit Untertitel bzw. Motto (z. B.: „Sattelfest — Auf die Pedale im Grünen“)
  • Gedankenstrich bzw. Aufzählungszeichen

(Die meisten professionell hergestellten Bücher, auch jene über die Stadt Hamm, achten auf die Nutzung der korrekten Strichlänge. Es gibt jedoch auch Bücher über Hamm, in denen der Titel fälschlicherweise das Minuszeichen enthält, bspw. „Geachtet - geächtet“.)

Den Halbgeviertstrich findet man in MediaWiki unter „Symbole“. Gleiches gilt für deutsche Anführungsstriche („“).

Leerzeichen in Abkürzungen

Da man Abkürzungen wie z. B. („zum Beispiel“) oder v. a. („vor allem“) ausgeschrieben mit Leerzeichen schreibt, ist auch in den Abkürzungen ein Leerzeichen zu setzen (etwa „z. B.“ statt „z.B.“).

Ausschreibung von Zahlen

Im Zahlenraum von 1 bis 12 schreibt man „eins” bis „zwölf”. Ausnahmen sind Tabellen, Preise, Hausnummern o. ä.

Leerzeichen vor Einheiten

Laut DUDEN muss vor Einheiten wie „€“ oder „%“ ein Leerraum gesetzt werden, also „800 € statt 800€“.

Edits

Gesamt: 2.861
Dateien: 198
Artikel: 1.831
User: 29
Kategorien: 17