Adenauerallee

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Adenauerallee ist eine Straße in den Bezirken Mitte und Uentrop. Sie führt als Straße von der Kreuzung der Münsterstraße mit der Hafenstraße und der Nordstraße bis zum Nordring und von dort aus als Fuß- und Radweg den Datteln-Hamm-Kanal entlang durch den Kurpark bis zur Schleuse Werries an der Lippestraße.

Baumaßnahmen

Am 25. April 2022 wurde im Zuge der Umgestaltung des Nordringparks und der baldigen Eröffnung der Gastronomie im Wassersportzentrum eine dauerhafte Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h im Bereich des Sportzentrums und des Hammonense eingerichtet. Am 18. Mai des selben Jahres wurde eine provisorische Querungshilfe eingerichtet.[1]

Am 26. September 2022 begannen Stadt Hamm, Lippeverband und Stadtwerke Hamm mit einer gemeinsamen Maßnahme auf der Adenauerallee. Auf einem Abschnitt von etwa 360 Metern zwischen der Zufahrt zum Wasser- und Schifffahrtsamt und der Fußgängerampel (Höhe An der Schleuse) werden seitens des Lippeverbandes ein neuer Mischwasserkanal eingebaut und die Anschlussleitungen zur Schule erneuert.

Die Stadt Hamm baut parallel die Adenauerallee inklusive der Gehwege und Straßenentwässerung gemäß dem Ausbaubeschluss 111/20 des Rates um. Insbesondere wird dabei die provisorische Querungshilfe zwischen Nordringpark und Schleusenplatz durch eine permanente Lösung ersetzt.

Die Stadtwerke Hamm erneuern im betreffenden Abschnitt die Straßenbeleuchtung. Während der Dauer der Arbeiten ist die Adenauerallee in Fahrtrichtung Westen gesperrt. In Fahrtrichtung Osten bleibt die Adenauerallee befahrbar. Eine großräumige Umleitung in Fahrtrichtung Westen wird über die Soester Straße/Hohefeldweg, Caldenhofer Weg und Sternstraße/Nordstraße ausgeschildert. Eine kleinräumige Umleitung für PKW-Verkehr wird über die Oststraße, Antonistraße und den Nordenwall ausgeschildert. Der Radverkehr wird nördlich entlang dem Datteln-Hamm-Kanal bzw. südlich durch den Nordringpark umgeleitet.

Die Arbeiten werden voraussichtlich im Frühjahr 2024 abgeschlossen sein. Die Kosten für die Maßnahme belaufen sich auf insgesamt rund 2,38 Millionen Euro, wovon etwa 1,93 Millionen auf die Stadt Hamm entfallen und 450.000 Euro auf den Lippeverband.[2]

Am 22. Dezember 2023 meldet der Westfälische Anzeiger, dass die Bauarbeiten bis zum 10. Januar ausgesetzt werden, die Stadt Hamm an der Fertigstellung bis Ende März allerdings festhalte.[3]

Hausnummern

1 Wasser- und Schifffahrtsamt Rheine
2 Gymnasium Hammonense
2 Baudenkmal Aula Gymnasium Hammonense
2a Wassersportzentrum
9 Pier 9 Hotel

Bildergalerie Adenauerallee

Ehemalige Telefonzellen

In der Adenauerallee befand sich eine Telefonzelle:

Presseberichte

Icon Presseberichte.svg
Zu diesem Artikel gibt es eine Sonderseite mit Presseberichten.

Besonderheiten

Verkehrszeichen 274-30.png

Verkehrszeichen 240.png

Einzelnachweise