Bundestagswahlen in Hamm

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

In den folgenden Listen werden die Ergebnisse der Bundestagswahlen des aktuellen Bundestagswahlkreises 145 (Hamm - Unna II) aufgelistet.

Die Bundestagswahl dient der Bestimmung der Abgeordneten des Deutschen Bundestages. Sie findet grundsätzlich alle vier Jahre statt; die Wahlperiode kann sich jedoch im Falle der Auflösung des Bundestages verkürzen oder im Verteidigungsfall verlängern. Die letzte Wahl fand am 24. September 2017 statt.

Gegenwärtig liegt Hamm im Bundestagswahlkreis 145 (Hamm - Unna II). Dieser umfasst neben der Stadt Hamm die Städte Werne, Selm und Lünen (alle Kreis Unna).

Bundestagsabgeordnete

Aktuelle Bundestagsabgeordnete

Nach der Wahl vom 24.09.2017, sitzt aktuell für den Wahlkreis Hamm/Unna II (145) ein Abgeordneter im Berliner Bundestag.

  • Michael Thews (SPD, 2013 bis heute) (Jeweils direkt gewählt für den Wahlkreis 145)

frühere Bundestagsabgeordnete

  • Alfred Gleisner (SPD, 1949 bis 1959) (1949 direkt für den Wahlkreis Unna-Hamm gewählt, 1953 und 1957 Einzug über die Landesliste)
  • Ernst von Bodelschwingh (CDU, 1953 bis 1965) (1953 und 1957 direkt für den Wahlkreis Unna-Hamm gewählt, 1961 Einzug über die Landesliste)
  • Heinrich Voß (CDU, 1953 bis 1957) (Einzug über die Landesliste)
  • Werner Figgen (SPD, 1961 bis 1966) (1961 direkt für den Wahlkreis Unna-Hamm gewählt, 1965 Einzug über die Landeliste)
  • Günter Rinsche (CDU, 1965 bis 1972) (Jeweils direkt für den Wahlkreis Unna – Hamm gewählt)
  • Wilhelm Krampe (CDU, 1966 bis 1980) (Einzug jeweils über die Landesliste, 1966 als Nachrücker für den ausgeschiedenen Abgeordneten Friedrich Vogel)
  • Udo Fiebig (SPD, 1969 bis 1987) (1969 und 1976 Einzug über die Landesliste, 1972 direkt gewählt für den Wahlkreis Lüdinghausen, 1980 und 1983 direkt gewählt für den Wahlkreis Hamm-Unna II)
  • Wilhelm Peter Stommel (CDU, 1976 bis 1980 und 1985 bis 1987) (1976 direkt für den Wahlkreis Lüdinghausen gewählt, 1985 Einzug über die Landeliste als Nachrücker für den ausgeschiedenen Abgeordneten Willi Weiskirch)
  • Heinz Assmann (SPD, 1983 bis 1983) (Einzug über die Landeliste als Nachrücker für den verstorbenen Hermann Schmidt)
  • Dieter Wiefelspütz (SPD, 1987 bis 2013) (Jeweils direkt gewählt für den Wahlkreis Hamm-Unna II)
  • Jörg van Essen (FDP, 1990 bis 2013) (Einzug jeweils über die Landesliste)
  • Hubert Hüppe (CDU, 1991 bis 2009 und 2012 bis 2017) (Einzug jeweils über die Landesliste, 1991 als Nachrücker für den ausgeschiedenen Bernhard Worms sowie 2012 als Nachrücker für den verstorbenen Jürgen Herrmann)
  • Laurenz Mayer (CDU, 2002 bis 2009) (Einzug jeweils über die Landesliste)
  • Sylvia Jörrißen (CDU, 2013 bis 2017) (Einzug über die Landesliste)

Allgemeines / Wahlbeteiligung

Erststimmen nur in Hamm:

Jahr Wahlberechtigt Wähler
insgesamt
Wahlbeteiligung gültige Stimmen ungültige Stimmen
1976 123.472 112.320 91,0 % 111.761 559
1980 125.511 111.801 89,1 % 110.652 1.149
1983 127.759 114.523 89,1 % 113.510 1.013
1987 128.851 109.938 85,3 % 108.697 1.241
1990 131.968 102.770 77,9 % 101.455 1.315
1994 131.778 106.855 81,1 % 104.010 2.845
1998 130.190 107.933 82,9 % 106.256 1.677
2002 129.828 101.330 78,0 % 99.834 1.496
2005 129.980 98.833 76,0 % 97.042 1.791
2009 129.218 89.529 69,3 % 88.261 1.268
2013 128.218 89.383 69,7 % 88.387 1.292
2017 126.462 91.617 72,4 % 90.591 1.026

Zweitstimmen nur in Hamm:

Jahr Wahlberechtigt Wähler
insgesamt
Wahlbeteiligung gültige Stimmen ungültige Stimmen
1976 123.472 112.585 91,2 % 112.025 560
1980 125.511 111.801 89,1 % 110.965 836
1983 127.759 114.523 89,6 % 113.688 835
1987 128.851 109.938 85,3 % 109.001 937
1990 131.968 102.770 77,9 % 101.647 1.123
1994 131,778 106.855 81,1 % 104.968 1.887
1998 130.190 107.933 82,9 % 106.638 1.295
2002 129.828 101.330 78,0 % 100.081 1.249
2005 129.980 98.833 76,0 % 97.318 1.515
2009 129.218 89.529 69,3 % 88.473 1.056
2013 128.218 89.383 69,7 % 88.387 996
2017 126.462 91.617 72,4 % 90.727 890

Erstimmen im ganzen Wahlkreis:

Jahr Wahlberechtigt Wähler
insgesamt
Wahlbeteiligung gültige Stimmen ungültige Stimmen
1953 175.702 156.022 88,8 % 151.448 4.574
1957 190.967 170.985 89,5 % 166.894 4.091
1961 202.759 184.382 90,9 % 179.469 4.913
1965 189.725 170.848 90,1 % 166.457 4.391
1990 240.030 188.015 78,3 % 185.596 2.419
1994 240.224 195.659 81,4 % 192.080 3.579
1998 239.662 200.044 83,5 % 197.645 2.399
2002 241.069 189.927 78,8 % 187.255 2.572
2005 241.232 185.247 76,8 % 182.108 3.139
2009 239.907 167.422 69,8 % 165.098 2.324
2013 238.091 167.323 70,3 % 164.907 2.416
2017 235.213 171.524 72,9 % 169.568 1.956

Zweitstimmen im ganzen Wahlkreis:

Jahr Wahlberechtigt Wähler
insgesamt
Wahlbeteiligung gültige Stimmen ungültige Stimmen
1949 159.878 134.956 84,4 % 129.176 5.780
1953 175.702 156.022 88,8 % 151.238 4.784
1957 190.967 170.985 89,5 % 165.493 5.492
1961 202.759 184.382 90,9 % 179.369 5.013
1965 189.725 170.848 90,1 % 167.713 3.135
1990 240.030 188.015 78,3 % 185.906 2.109
1994 240.224 195.659 81,4 % 192.080 3.579
1998 239.662 200.044 83,5 % 197.079 2.965
2002 241.069 189.927 78,8 % 187.776 2.151
2005 241.232 185.247 76,8 % 182.594 2.653
2009 239.907 167.422 69,8 % 165.490 1.932
2013 238.091 167.323 70,3 % 164.907 2.416
2017 235.213 171.524 72,9 % 169.735 1.789

Stimmenvergabe

Erststimmen nur in Hamm

1976

Kandidat Stimmen Prozent
Udo Fiebig (SPD) 59.206 53,0%
Wilhelm Peter Stommel (CDU) 46.046 41,2%
FDP 7.121 5,2%
Sonstige 708 0,6%

1980

Kandidat Stimmen Prozent
Udo Fiebig (SPD) 59.518 53,8%
Wilhelm Peter Stommel (CDU) 43.129 39,0%
FDP 6.163 5,6%
GRÜNE 1.642 1,5%
Sonstige 200 0,2%

1983

Kandidat Stimmen Prozent
Udo Fiebig (SPD) 55.343 48,8%
Wilhelm Peter Stommel (CDU) 51.458 45,3%
FDP 1.829 1,6%
GRÜNE 4.430 3,9%
Sonstige 450 0,4%

1987

Kandidat Stimmen Prozent
Dieter Wiefelspütz (SPD) 52.233 48,1%
Wilhelm Peter Stommel (CDU) 43.931 40,4%
FDP 3.884 3,6%
GRÜNE 7.590 7,0%
Sonstige 1.059 1,0%

1990

Kandidat Stimmen Prozent
Dieter Wiefelspütz (SPD) 47.427 46,7%
Hubert Hüppe (CDU) 40.937 40,3%
Jörg van Essen (FDP) 5.574 5,5%
GRÜNE 4.140 4,1%
REP 1.964 1,9%
Sonstige 1.413 1,4%

1994

Kandidat Stimmen Prozent
Dieter Wiefelspütz (SPD) 50.714 48,8%
Hubert Hüppe (CDU) 42.693 41,0%
Jörg van Essen (FDP) 2.868 2,8%
GRÜNE 4.854 4,7%
REP 1.769 1,7%
Sonstige 1.112 1,1%

1998

Kandidat Stimmen Prozent
Dieter Wiefelspütz (SPD) 58.405 55,0%
Hubert Hüppe (CDU) 38.214 36,0%
Jörg van Essen (FDP) 3.194 3,0%
W.Phillip (GRÜNE) 3.512 3,3%
REP 1.491 1,4%
PDS 1.236 1,2%
Sonstige 204 0,2%

2002

Kandidat Stimmen Prozent
Dieter Wiefelspütz (SPD) 53.307 53,4%
Laurenz Meyer (CDU) 36.066 36,1%
Jörg van Essen (FDP) 5.979 6,0%
GRÜNE 3.334 3,3%
PDS 1.148 1,1%

2005

Kandidat Stimmen Prozent
Dieter Wiefelspütz (SPD) 53.244 54,9%
Laurenz Meyer (CDU) 31.525 32,5%
Jörg van Essen (FDP) 5.043 5,2%
Jochen Nadolski-Voigt (GRÜNE) 2.214 2,3%
Udo Gabriel (Die Linke.) 3.777 3,9%
Sonstige 1.239 1,3%

2009

Kandidat Stimmen Prozent Listenplatz
Dieter Wiefelspütz (SPD) 38.184 43,3% 45
Laurenz Meyer (CDU) 30.122 34,1% 35
Jörg van Essen (FDP) 8.531 9,7% 3
Adrian Mork (GRÜNE) 3.981 4,5% -
Alişan Sengül (Die Linke.) 6.055 6,9% -
Hans-Joachim Voß (NPD) 1.388 1,6% -

2013

Kandidat Stimmen Prozent Listenplatz
Michael Thews (SPD) 37.067 42,1 % 54
Sylvia Jörrißen (CDU) 35.755 40,6 % 42
Christoph Dammermann (FDP) 2.065 2,3 % 18
Marie Dazert (GRÜNE) 4.310 4,9 % 21
Udo Gabriel (DIE LINKE) 4.738 5,4 % 28
Martin Böckel (PIRATEN) 2.087 2,4 % -
Hans-Jochen Voß (NPD) 1.480 1,7% -
Johann Keckstein (Freie Wähler) 584 0,7% -

2017

Kandidat Stimmen Prozent Listenplatz
Michael Thews (SPD) 32.719 36,1% 61
Sylvia Jörrißen (CDU) 32.432 35,8% 35
Beate Oertel (FDP) 5.323 5,9 % 47
Eckhard Kneisel (GRÜNE) 3.616 4,0% -
Sven Kleinemeier (DIE LINKE) 5.426 6,0% -
Martin Kesztyüs (PIRATEN) 1.051 1,2% -
Helmut Stalz (Freie Wähler) 621 0,7% -
Pierre Jung (AfD) 9.403 10,4% -

2021

Kandidat Stimmen Prozent Listenplatz
Michael Thews (SPD) 48
Arnd Hilwig (CDU) 25
Lucas Slunjski (FDP) 55
Martin Kesztyüs (GRÜNE) 58
Rebekka Kämpfe (DIE LINKE) -
Folke Hellmig (Freie Wähler) 9
Robert Hennig (AfD) -
Dominik Pfau (dieBasis) -

Zweitstimmen nur in Hamm

1976

Partei Stimmen Prozent
SPD 58.386 52,1%
CDU 45.788 40,9%
FDP 7.121 6,4%
Sonstige 730 0,7%

1980

Partei Stimmen Prozent
SPD 58.759 53,0%
CDU 40.689 36,7%
FDP 9.982 9,0%
GRÜNE 1.096 1,0%
Sonstige 439 0,4%

1983

Partei Stimmen Prozent
SPD 54.780 48,2%
CDU 47.634 41,9%
FDP 6.016 5,3%
GRÜNE 4.775 4,2%
Sonstige 483 0,4%

1987

Partei Stimmen Prozent
SPD 53.392 49,0%
CDU 40.525 37,2%
FDP 7.008 6,4%
GRÜNE 6.927 6,4%
Sonstige 1.149 1,1%

1990

Partei Stimmen Prozent
SPD 46.133 45,4%
CDU 40.177 39,5%
FDP 8.668 8,5%
GRÜNE 3.376 3,3%
PDS 161 0,2%
REP 1.737 1,7%
Sonstige 1.395 1,4%

1994

Partei Stimmen Prozent
SPD 49.955 47,6%
CDU 40.003 38,1%
FDP 5.679 5,4%
GRÜNE 5.480 5,2%
PDS 768 0,7%
REP 1.736 1,7%
Sonstige 1.347 1,3%

1998

Partei Stimmen Prozent
SPD 56.598 53,1%
CDU 33.790 31,7%
FDP 5.961 5,6%
GRÜNE 4.763 4,5%
PDS 1.224 1,1%
REP 1.096 1,0%
Sonstige 3.206 3,0%

2002

Partei Stimmen Prozent
SPD 49.863 49,8%
CDU 32.734 32,7%
FDP 8.466 8,5%
GRÜNE 5.997 6,0%
PDS 945 0,9%
REP 447 0,4%
Sonstige 1.629 1,5%

2005

Partei Stimmen Prozent
SPD 46.228 47,5%
CDU 30.235 31,1%
FDP 7.810 8,0%
GRÜNE 5.434 5,6%
Die Linke. 5.003 5,1%
REP 407 0,4%
Sonstige 2.201 2,3%

2009

Partei Stimmen Prozent
SPD 28.756 32,5%
CDU 29.654 33,5%
FDP 10.746 12,1%
GRÜNE 6.435 7,3%
Die Linke. 8.447 9,5%
PIRATEN 1.617 1,8%
REP 310 0,4%
Sonstige 2.508 2,8%

2013

Partei Stimmen Prozent
SPD 33.553 38,0 %
CDU 33.466 37,9 %
FDP 3.418 3,9 %
GRÜNE 5.247 5,9 %
DIE LINKE 5.520 6,2 %
PIRATEN 1.777 2,0 %
NPD 1.024 1,2 %
REP 179 0,2 %
Bündnis 21/RRP 36 0,0 %
Volksabstimmung 146 0,2 %
ÖDP 47 0,1 %
MLPD 22 0,0 %
BüSo 7 0,0 %
PSG 20 0,0 %
AfD 2.724 3,1 %
BIG 131 0,1 %
pro Deutschland 268 0,3 %
DIE RECHTE 62 0,1 %
FREIE WÄHLER 303 0,3 %
Partei der Nichtwähler 63 0,1 %
PARTEI DER VERNUNFT 65 0,1 %
Die PARTEI 300 0,3 %

2017

Partei Stimmen Prozent
SPD 28.500 31,4 %
CDU 27.760 30,6 %
FDP 9.341 10,3 %
GRÜNE 4.761 5,2 %
DIE LINKE 6.473 7,1 %
AfD 10.105 11,1 %
PIRATEN 496 0,5 %
NPD 279 0,3 %
DIE PARTEI 616 0,7 %
FREIE WÄHLER 283 0,3 %
Volksabstimmung 83 0,1 %
ÖDP 56 0,1 %
MLPD 42 0,0 %
SGP 10 0,0 %
Allianz Deutscher Demokraten 741 0,8 %
BGE 75 0,1 %
DiB 75 0,1 %
DKP 14 0,0 %
DM 77 0,1 %
Die Humanisten 42 0,0 %
Gesundheitsforschung 114 0,1 %
Tierschutzpartei 684 0,8 %
V-Partei 100 0,1 %

2021

Partei Stimmen Prozent
CDU
SPD
FDP
AfD
GRÜNE
DIE LINKE
DIE PARTEI
Tierschutzpartei
FREIE WÄHLER
NPD
ÖDP
V-Partei
Gesundheitsforschung
MLPD
Die Humanisten
DKP
SGP
dieBasis
Bündnis C
du.
LIEBE
LKR
PdF
LfK
Team Todenhöfer
Volt

Stimmvergabe im ganzen Wahlkreis

1949

Partei Stimmen Prozent
Ernst Bach (CDU) 39.177 30,3 %
Alfred Gleisner (SPD) 54.902 42,5 %
Heinrich Nattkamper (FDP) 12.561 9,7 %
Johanna Melzer (KPD) 9.763 7,6 %
Karl Klempt (Zentrum) 9.272 7,2 %
Ernst Bald (DKP/DRP) 2.727 2,1 %
Hermann Thiel (RSF) 586 0,5 %
Josef Oppersmann (RWVP) 188 0,2 %

Erststimmen im ganzen Wahlkreis

1953

Kandidat Stimmen Prozent
Alfred Gleisner (SPD) 62.432 41,2 %
Ernst von Bodelschwingh (CDU) 66.159 43,7 %
FDP 13.295 8,8 %
KPD 4.101 2,7 %
DP 1.072 0,7 %
GB/BHE 3.414 2,1 %
GVP 975 0,6 %

1957

Kandidat Stimmen Prozent
Ernst von Bodelschwingh (CDU) 76.114 45,6 %
Alfred Gleisner (SPD) 72.032 43,2 %
Otto Schulze-Steinen (FDP) 9.582 5,7 %
Herbert Schiller (GB/BHE) 3.638 2,2 %
Dr. Karl-August Wolff (DP) 1.447 0,9 %
Wilhelm Meinberg (DRP) 3.275 2,0 %
Dr. Erwin Kegel (FU) 856 0,5 %

1961

Kandidat Stimmen Prozent
Ernst von Bodelschwingh (CDU) 72.258 40,3 %
Werner Figgen (SPD) 83.649 46,6 %
FDP 17.608 9,8 %
DFU 3.396 1,9 %
DRP 1.498 0,8 %
GDP 1.060 0,6 %

1965

Kandidat Stimmen Prozent
Günter Rinsche (CDU) 90.539 54,4 %
Werner Figgen (SPD) 66.791 40,1 %
FDP 5.915 3,6 %
DFU 1.801 1,1 %
AUD 165 0,1 %
NPD 1.246 0,8 %

1990

Kandidat Prozent
SPD 48,0%
CDU 40,2%
FDP 4,6%
GRÜNE 4,1%
REP 1,8%
Die Grauen 1,1%
Sonstige 0,5%

1994

Kandidat Prozent
SPD 49,9%
CDU 40,4%
FDP 2,2%
GRÜNE 4,8%
REP 1,6%
Graue Panther 1,1%
PDS 0,6%
STATT Partei 0,2%

1998

Kandidat Prozent
SPD 55,5%
CDU 36,1%
FDP 2,3%
GRÜNE 3,3%
REP 1,4%
Graue Panther 1,1%
PDS 1,2%
STATT Partei 0,5%

2002

Kandidat Stimmen Prozent
SPD 101.669 54,3%
CDU 66.574 36,1%
FDP 9.985 5,3%
GRÜNE 6.842 3,7%
PDS 2.185 1,2%

2005

Kandidat Stimmen Prozent
D.Wiefelspütz (SPD) 100.141 55,0%
L.Meyer (CDU) 59.652 32,8%
J.van Essen (FDP) 8.038 4,4%
J.Nadolski-Voigt (GRÜNE) 4.195 2,3%
U.Gabriel (DIE LINKE) 7.690 4,2%
A.Thieme (NPD) 2.026 1,1%
A.Müseler (Die Partei) 366 0,2%

2009

Kandidat Stimmen Prozent
Dieter Wiefelspütz (SPD) 72.446 43,9%
Laurenz Meyer (CDU) 54.088 32,8%
Jörg van Essen (FDP) 14.952 9,1%
Adrian Mork (GRÜNE) 8.993 5,4%
Alişan Sengül (Die Linke) 11.638 7,0%
Hans-Joachim Voß (NPD) 2.981 1,8%

2013

Kandidat Stimmen Prozent Listenplatz
Michael Thews (SPD) 71.171 43,2% 54
Sylvia Jörrißen (CDU) 64.869 39,3% 42
Christoph Dammermann (FDP) 3.439 2,1% 18
Marie Dazert (GRÜNE) 8.251 5,0% 21
Udo Gabriel (DIE LINKE) 9.277 5,6% 28
Martin Böckel (PIRATEN) 3.930 2,4% -
Sonstige 3.970 2,4% -

2017

Kandidat Stimmen Prozent Listenplatz
Michael Thews (SPD) 61.717 36,4% 61
Sylvia Jörrißen (CDU) 59.700 35,2% 35
Beate Oertel (FDP) 9.970 5,9% 47
Eckhard Kneisel (GRÜNE) 7.409 4,4% -
Sven Kleinemeier (DIE LINKE) 9.949 5,9% -
Martin Kesztyüs (PIRATEN) 1.871 1,1% -
Helmut Stalz (Freie Wähler) 1.239 0,7% -
Pierre Jung (AfD) 17.713 10,4% -

2021

Kandidat Stimmen Prozent Listenplatz
Michael Thews (SPD) 48
Arnd Hilwig (CDU) 25
Lucas Slunjski (FDP) 55
Martin Kesztyüs (GRÜNE) 58
Rebekka Kämpfe (DIE LINKE) -
Folke Hellmig (Freie Wähler) 9
Robert Hennig (AfD) -
Dominik Pfau (dieBasis) -

Zweitstimmen im ganzen Wahlkreis

1953

Partei Stimmen Prozent
CDU 62.142 41,1 %
SPD 61.405 40,6 %
Zentrum 2.297 1,5 %
FDP 14.883 9,8 %
KPD 4.179 2,8 %
GB/BHE 3.659 2,4 %
DP 1.420 0,9 %
GVP 1.253 0,8 %

1957

Partei Stimmen Prozent
CDU 74.209 44,8 %
SPD 70.125 42,4 %
FDP 10.400 6,3 %
GB/BHE 3.981 2,4 %
DP 2.039 1,2 %
DRP 3.440 2,1 %
BdD 205 0,1 %
FU 845 0,5 %
Mittelstand 249 0,2 %

1961

Partei Stimmen Prozent
CDU 70.599 39,3 %
SPD 82.352 45,9 %
FDP 20.060 11,2 %
DRP 1.561 0,9 %
DFU 3.564 2,0 %
DG 51 0,0 %
GDP 1.182 0,7 %

1965

Partei Stimmen Prozent
CDU 88.166 52,6 %
SPD 66.940 39,9 %
FDP 8.800 5,3 %
DFU 1.967 1,2 %
AUD 171 0,1 %
CVP 117 0,1 %
FSU 72 0,0 %
NPD 1.417 0,8 %
UAP 63 0,0 %

1990

Partei Prozent
SPD 46,4%
CDU 39,1%
FDP 7,8%
GRÜNE 3,5%
REP 1,7%
PDS 0,2%
Die Grauen 0,7%
Sonstige 0,7%

1994

Partei Prozent
SPD 48,6%
CDU 37,5%
FDP 4,9%
GRÜNE 5,4%
REP 1,6%
Graue Panther 0,4%
PDS 0,7%
Die Tierschutzpartei 0,3%
STATT Partei 0,2%
Sonstige 0,3%

1998

Partei Prozent
SPD 53,5%
CDU 31,7%
FDP 4,9%
GRÜNE 4,6%
REP 1,1%
Graue Panther 0,2%
PDS 1,2%
Deutschland 0,1%
APPD 0,1%
DVU 1,2%
FAMILIE 0,2%
Pro DM 0,6%
Die Tierschutzpartei 0,2%
NPD 0,1%
PBC 0,1%
Sonstige 0,0%

2002

Partei Stimmen Prozent
SPD 94.821 50,5%
CDU 61.173 32,6%
FDP 14.478 7,7%
GRÜNE 11.255 6,0%
PDS 1.845 1,0%
REP 851 0,5%
Graue Panther 261 0,1%
Die Tierschutzpartei 670 0,4%
FAMILIE 397 0,2%
NPD 474 0,3%
PBC 186 0,1%
ÖDP 36 0,0%
CM 68 0,0%
DIE FRAUEN 170 0,1%
BüSo 18 0,0%
Die Violetten 23 0,0%
ZENTRUM 44 0,0%
HP 15 0,0%
Schill 991 0,5%

2005

Partei Stimmen Prozent
SPD 87.460 55,0%
CDU 56.557 31,0%
FDP 13.752 7,5%
GRÜNE 9.941 5,4%
Die Linke 9.847 5,4%
REP 722 0,4%
Die Tierschutzpartei 864 0,5%
NPD 1.705 0,9%
FAMILIE 758 0,4%
Graue Panther 457 0,3%
PBC 173 0,1%
ZENTRUM 49 0,0%
BüSo 32 0,0%
Deutschland 136 0,1%
MLPD 66 0,0%
PSG 75 0,0%

2009

Partei Stimmen Prozent
SPD 55.249 33,4%
CDU 52.623 31,8%
FDP 19.998 12,1%
GRÜNE 12.798 7,7%
Die Linke 11.638 7,0%
PIRATEN 2.889 1,7%
NPD 2.981 1,8%
Die Tierschutzpartei 1.049 0,6%
FAMILIE 810 0,5%
REP 536 0,3%
Volksabstimmung 120 0,1%
MLPD 60 0,0%
PSG 26 0,0%
ZENTRUM 66 0,0%
BüSo 26 0,0%
DVU 206 0,1%
ödp 88 0,1%
RRP 241 0,1%
RENTNER 675 0,4%

2013

Partei Stimmen Prozent
SPD 63.637 38,5%
CDU 60.976 36,9%
FDP 6.147 3,7%
GRÜNE 10.011 6,1%
DIE LINKE 10.410 6,3%
PIRATEN 3.460 2,1%
NPD 2.061 1,2%
REP 278 0,2%
Bündnis 21 / RRP 79 0,0%
Volksabstimmung 293 0,2%
ÖDP 122 0,1%
MLPD 66 0,0%
BüSo 20 0,0%
PSG 33 0,0%
AfD 5.530 3,3%
BIG 236 0,1%
pro Deutschland 456 0,3%
DIE RECHTE 88 0,1%
FREIE WÄHLER 681 0,4%
Partei der Nichtwähler 132 0,1%
PARTEI DER VERNUNFT 116 0,1%
Die PARTEI 549 0,3%

2017

Partei Stimmen Prozent
SPD 53.467 31,5%
CDU 51.475 30,3%
FDP 17.678 10,4%
GRÜNE 8.938 5,3%
DIE LINKE 11.837 7,0%
AfD 19.068 11,2%
PIRATEN 944 0,6%
NPD 547 0,3%
DIE PARTEI 1.170 0,7%
FREIE WÄHLER 605 0,4%
Volksabstimmung 173 0,1%
ÖDP 110 0,1%
MLPD 110 0,1%
SGP 17 0,0%
Allianz Deutscher Demokraten 1.384 0,8%
BGE 134 0,1%
DiB 141 0,1%
DKP 38 0,0%
DM 144 0,1%
Die Humanisten 72 0,0%
Gesundheitsforschung 194 0,1%
Tierschutzpartei 1.336 0,8%
V-Partei 153 0,1%

2021

Partei Stimmen Prozent
CDU
SPD
FDP
AfD
GRÜNE
DIE LINKE
DIE PARTEI
Tierschutzpartei
FREIE WÄHLER
NPD
ÖDP
V-Partei
Gesundheitsforschung
MLPD
Die Humanisten
DKP
SGP
dieBasis
Bündnis C
du.
LIEBE
LKR
PdF
LfK
Team Todenhöfer
Volt

Bisherige Direktabgeordnete

Direkt gewählte Abgeordnete des Wahlkreises Unna – Hamm waren:

Jahr Name Partei Erststimmen
1949 Alfred Gleisner * SPD 42,5 %
1953 Ernst von Bodelschwingh CDU 43,7 %
1957 Ernst von Bodelschwingh CDU 45,6 %
1961 Werner Figgen SPD 46,6 %
  • Bei der ersten Bundestagswahl im Jahr 1949, gab es noch keine Erstimmen zu wählen. Die Partei, welche am stärksten im Wahlkreis war, stellte auch den Direktkandidaten.

Direkt gewählte Abgeordnete des Wahlkreises Lüdinghausen waren:

Jahr Name Partei Erststimmen
1965 Günter Rinsche CDU 54,4 %
1969 Günter Rinsche CDU 51,9 %
1972 Udo Fiebig SPD 50,6 %
1976 Wilhelm Peter Stommel CDU 47,9 %

Direkt gewählte Abgeordnete des Wahlkreises Hamm – Unna II waren:

Jahr Name Partei Erststimmen
1980 Udo Fiebig SPD 54,0 %
1983 Udo Fiebig SPD 48,2 %
1987 Dieter Wiefelspütz SPD 49,0 %
1990 Dieter Wiefelspütz SPD 48,0 %
1994 Dieter Wiefelspütz SPD 49,9 %
1998 Dieter Wiefelspütz SPD 55,4 %
2002 Dieter Wiefelspütz SPD 54,3 %
2005 Dieter Wiefelspütz SPD 55,0 %
2009 Dieter Wiefelspütz SPD 43,9 %
2013 Michael Thews SPD 43,2 %
2017 Michael Thews SPD 36,4 %

Prognosen für den Wahlkreis 145 (Hamm - Unna II)

Erststimmen für die Bundestagswahl 2021

Die folgende Tabelle zeigt die Prognosen der Erststimmen.

Datum A.Hilwig (CDU) M.Thews (SPD) R.Hennig (AfD) L.Slunjski (FDP) R.Kämpfe (Linke) M.Kesztyüs (Grüne) Sonstige
06.08.2021 32 % 34 % 9 % 7 % 5 % 12 % 1 %
13.08.2021 31 % 35 % 9 % 7 % 5 % 12 % 1 %
20.08.2021 30 % 36 % 9 % 7 % 5 % 12 % 1 %
27.08.2021 29 % 37 % 9 % 6 % 5 % 11 % 3 %
03.09.2021 28 % 39 % 9 % 6 % 5 % 11 % 2 %
10.09.2021 27 % 42 % 9 % 6 % 4 % 10 % 2 %
17.09.2021 27 % 42 % 9 % 6 % 4 % 10 % 2 %

Zweitstimmen für die Bundestagswahl 2021

Die folgende Tabelle zeigt die Prognosen der Zweitstimmen.

Datum CDU SPD AfD FDP Linke Grüne Sonstige
06.08.2021 26 % 27 % 9 % 12 % 5 % 13 % 8 %
13.08.2021 25 % 28 % 9 % 12 % 5 % 14 % 7 %
20.08.2021 24 % 30 % 9 % 12 % 5 % 13 % 7 %
27.08.2021 22 % 32 % 9 % 12 % 5 % 13 % 7 %
03.09.2021 21 % 34 % 9 % 12 % 5 % 12 % 7 %
10.09.2021 19 % 37 % 10 % 11 % 4 % 11 % 8 %
17.09.2021 20 % 37 % 10 % 11 % 4 % 11 % 7 %

Wahlkreisgeschichte

Der Hammer Wahlkreis von 1949 bis 1961. Er umfasste den Kreis Unna und die kreisfreie Stadt Hamm.

Wahl Wahlkreisname Gebiet
1949 61 Unna – Hamm Kreis Unna, Stadt Hamm
1953–1961 120 Unna – Hamm

Der Hammer Wahlkreis von 1965 bis 1976. Er umfasste den Kreis Lüdinghausen sowie die kreisfreien Städte Hamm und Lünen.

Wahl Wahlkreisname Gebiet
1965-1976 109 Unna – Hamm Kreis Lüdinghausen, Stadt Hamm, Stadt Lünen

Der Wahlkreis Hamm – Unna II wurde zur Bundestagswahl 1980 neu gebildet.

Wahl Wahlkreisname Gebiet
1980–1998 117 Hamm – Unna II Stadt Hamm, die Gemeinden Lünen, Selm und Werne aus dem Kreis Unna
2002–2009 146 Hamm – Unna II
seit 2013 145 Hamm – Unna II

Wahlplakate

2013

2017

Bilder

Siehe auch