1862

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

18571858185918601861 ◄◄ 1862 ►► 18631864186518661867

Hamm wurde vor 636 Jahren gegründet.


Wirtschaft

  • Am Ostentor wird die Ölmühle Meese und Gebrüder Vogel erbaut. [1]

Verkehr

  • Die Generalversammlung der Königliche Eisenbahndirektion beschließt am 29. November in Elberfeld den Bau der Eisenbahnstrecke von Hagen über Unna nach Hamm. [2]

Sport

  • Der Turnverein zu Hamm (TuS 1859 Hamm) feiert am 3. August sein erstes Stiftungsfest. Neben der Fahnenweihe und einem Schauturnen umfasste das Festprogramm ein Konzert des Gesangsvereins, einen Festball und ein Feuerwerk.

Gestorben

  • Am 15. April stirbt in Drechen Jakob von der Kuhlen (* 12. April 1777). Er war Pfarrer von St. Victor in Herringen, später in Drechen. Außerdem wurde er mehrfach zum Superintendenten gewählt und war Präses der Märkischen Gesamtsynode.
  • Am 16. Oktober stirbt in Hamm Alexander Haindorf. Er hatte als erster Jude das Abitur am Königlichen Gymnasium von Hamm im Jahr 1807 unter dem Namen Alexander Hirsch abgelegt. Er wurde Mediziner, promovierte und habilitierte sich in Medizin, wurde aber in vier verschiedenen Verfahren jeweils seines jüdischen Glaubens wegen nicht mit einer Professur betraut. So lebte er als praktizierender Arzt überwiegend in Münster und in seinen letzten Lebensjahren in Hamm.

Einzelnachweise

  1. Datenchronik Stadtarchiv Hamm
  2. Markus Meinold: Bahnhof Hamm (Westf), Die Geschichte eines Eisenbahnknotens, Hövelhof 2004, Seite 9