Alte Post

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
ehemalige Post (drittes Haus von rechts)

Die Post befand sich in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts am Marktplatz 7 (heute Gebäudekomplex Kaiser's).

Geschichte

Die Hausstätte Marktplatz 7 (alt: Nro 372) befand sich im frühen 18. Jahrhundert im Besitz des Postmeisters Johann Adolf Steinweg († 1762). Dessen Erbe war Bernhard Heinrich Steinweg aus Unna, der sich 1723 in Halle für ein Studium der Rechte immatrikulierte und uns 1766 als Gograf zu Schwelm begegnet. 1767 kaufte der lutherische Prediger Griesenbeck das so genante alte Posthaus und ließ es renovieren. Prediger Griesenbeck veräußerte das Haus kurz darauf an KDK-Rat von Arnim, der es bereits 1777 an die Freifrau von Beverförde zu Werries († 1787) verkaufte. 1788 erwarb KDK-Rat Ernst Wilhelm Werner von Reden das Haus von deren Erben. Seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts befand sich im Hause eine Gastwirtschaft. So finden wir den aus Unna stammenden Wirt Friedrich Hessmer als Besitzer vor (belegt 1866, 1877), 1886 den Mieter Wirt Wilhelm Helmund, der die Gastwirtschaft weiterbetrieb.

Sonstiges

Wohl aus diesem Grund hieß die heutige Gutenbergstraße im 18. und 19. Jahrhundert Poststraße (vgl. z.B. Stadtplan von 1828).

Literatur

  • Schulte 2008, S. 81 (Katalog Nr. 3) und S. 84ff. (Katalog Nr. 10).