Weststraße 22

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Begriffsklaerung.svg Dieser Artikel behandelt das Baudenkmal Weststraße 22, für die dort ansässige Einhorn Apotheke siehe hier.


Einhorn-Apotheke 2007

Die Einhorn-Apotheke (Weststraße 22) ist eine Apotheke in Hamm. Das Haus wurde 1888 erbaut und steht seit 1997 unter Denkmalschutz.

Geschichte

Die Hausstätte Weststraße 22 (alt: Nro 101) erwarb 1793 der Apotheker und Medizinalassessor Justus Friedrich Uhlendorff († 1815). Von diesem ging sie auf seinen Sohn Friedrich Uhlendorff († 1833) und dessen Ehefrau Clara Luise Thummius über. 1850 kaufte Apotheker Wilhelm von der Marck († 1900), der mit Josephine Uhlendorff verheiratet war, das Haus von seiner Schwiegermutter Clara Luise Uhlendorff geb. Thummius. Bereits 1864 verkaufte Wilhelm von der Marck das Gebäude an den Apotheker Friedrich vom Berg. 1882 erwarb der Apotheker Gustav Libeau das Anwesen, der auch im Adressbuch von 1886 als Eigentümer ausgewiesen ist.

Literatur

  • Ilsemarie von Scheven: 300 Jahre Einhorn-Apotheke, Hamm 1973.
  • Andreas von Scheven: Historische Hammer Eckhäuser: Prägend für das Stadtbild, in: Heimatblätter. Geschichte, Kultur und Brauchtum in Hamm und in Westfalen, Folge 16, August 2007.

Historische Fotos der Einhorn-Apotheke