Wambeln

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ortstafel Wambeln

Wambeln ist ein Stadtteil von Hamm und Teil des Stadtbezirks Rhynern.

Dieser gliedert sich in die Teile Kuhweide, Dorf und Wambelner Bruch.

Wambeln hat aktuell (Sommer 2012) circa 350 Einwohner auf einer Fläche von 520 Hektar.

Gewässer in Wambeln

In Wambeln gibt es ein Fließgewässer mit Namen Bewerbach.
Dieser kommt aus der Nachbargemeinde Allen und fließt ab Sterthoff´s Wald als Grenze zum Kreis Soest in die Nachbargemeinde Süddinker.

Gastronomie

Mit dem Landgasthaus Kötter gab es in Wambeln auch einen gastronomischen Betrieb,
welcher allerdings zu Ostern 2015 die Pforten schließt, nach 130 Jahren familiengeführter Gaststättentätigkeit.

Vereinsleben

In Wambeln gibt es ein reges Vereinsleben. Dazu zählen:

  • Soldaten- und Bürgerkameradenverein
  • Doppelkopfclub "Das fliegende Blatt"
  • Frauen- und Mütterverein
  • Löschgruppe Wambeln (Wache 17/1) der freiwilligen Feuerwehr Hamm.
  • Landjugend Wambeln-Allen

Ein Treffpunkt des Dorflebens ist die Alte Schule Wambeln, welche hauptsächlich von der Feuerwehr und der Landjugend Wambeln - Allen genutzt wird.

Photovoltaik

Im Dorfe Wambeln selbst und auch auf den umliegenden Bauernhöfen kommt immer mehr der Trend zur Energiewende zum Vorschein : Photovoltaikanlagen in fast jeder Größe und Ausrichtung. Auch wenn der technische Sinn oder Unsinn der Photovoltaik unbestritten ist, so entstehen nach dem politischen Willen immer mehr Anlagen auf Haus- oder Scheunendächern und sogar auf neu gebauten Ständerwerken, die optimal ausgerichtet sind für die langandauernde Anstrahlung durch die Sonne.

World Wide Web

Wambeln hatte bis Sommer 2012 als Verbindung mit dem Internet nur ISDN. Diese Leitung schafte 64 kBit/s, als Doppel-B-Leitung auch 128 kBit/s. Ab den 07.04.2012 hatte Wambeln, nach harter eigener Arbeit endlich das lang ersehnte Breitbandnetz via Glasfaserkabel, nämlich das schnelle VDSL, welches bis zu 50 MBit/s schnell ist, dies ist bis zu 833x schneller ist als ISDN.

Biogasanlage Wambeln

Silage 2012

In Wambeln gibt seit dem Jahre 2008 eine Biogasanlage. Im Herbst eines jeden Jahres werden aus Wambeln und der gesamten Umgebung viele Anhänger mit Maissilage angefahren, um die Anlage im Laufe des Jahres in Betrieb halten zu können.

Bushaltestellen

Es gibt in Wambeln mehrere Haltestellen des Öffentlichen Personennahverkehrs, welche allerdings in den allermeisten Fällen nur von Schülerverkehr an den Schultagen und Einsatzwagen bedient werden :

Bevölkerung im 19. Jahrhundert

Jahr Einwohner
1849 325[1]
1876 366[2]
1933 415[3]
1939 401[4]

Presseberichte

Anmerkungen

  1. Essellen 1851, S. 128.
  2. Adreß-Buch für den Regierungs-Bezirk Arnsberg 1877, Arnsberg 1876, S. 35.
  3. vgl. www.verwaltungsgeschichte.de
  4. vgl. www.verwaltungsgeschichte.de

Weblinks