Soleturm Werries

Aus HammWiki
(Weitergeleitet von Solebohrturm)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ausrufezeichen Icon.jpg Wichtiger Hinweis! Bitte bei der Nutzung beachten:

Dieser Artikel ist veraltet und bedarf dringend einer Überarbeitung! Anmerkungen dazu auf der Diskussionsseite!
Vorhandene Inhalte, Daten und anderweitig genannte Werte sind gegebenenfalls durch zusätzliche Quellen zu verifizieren.
Sollten Sie sich mit dem Thema auskennen oder aktuelle Details wissen, helfen Sie mit, diesen Artikel zu verbessern und zu aktualisieren.

Soleturm Werries, historische Ansicht
Soleturm Werries, Ruine 2008

Der Soleturm Werries steht an der Lippestraße. Das Wahrzeichen einstiger Glanzzeiten des Kurortes Bad Hamm war eine Zeit lang denkmalgeschützt. Dieser Schutz besteht nicht mehr und das Grundstück sowie der Turm sollen zwangsversteigert werden. Der Verkehrswert liegt bei 1.000 Euro.

Die scheinbar unendliche Geschichte um den Solebohrturm wird um ein weiteres Kapitel gestreckt: Mit einem Verkehrswert von 1000 Euro sollen die Turmruine und das dazugehörige 1043 Quadratmeter große Grundstück am 10. Februar vom Amtsgericht zwangsversteigert werden. Innerhalb weniger Monate unternimmt das Amtsgericht damit den zweiten Versuch, einen Käufer für den an der Lippestraße liegenden Zankapfel zu finden. Den ersten Zwangsversteigerungstermin hatte der Eigentümer kurzfristig verhindern können, und kündigt nun an, es auch diesmal nicht zu einer Versteigerung kommen zu lassen.

  • Westfälischer Anzeiger, 12.11.2008

Geschichte

Auf der Suche nach Kohle wurde bei Probebohrungen im Jahr 1875 eine Solequelle gefunden, aus der später der Kurort Bad Hamm entstanden ist. In den 70er Jahren des 19. jahrhunderts gab es anschließend zahlreiche dieser Bohrtürme, aus denen die Sole mit acht Prozent Salzgehalt und 33 Grad gefürdert wurde. Neben Therapiemaßnahmen wurde das sprichwörtliche weisse Gold auch für die Nachbargemeinden aus Werries gefördert. Vermutlich aufgrund der Bergbauaktivitäten und den daraus resultierenden Erdverschiebungen versiegte 1954/1955 die Solequelle und Hamm bekam den Zusatz "Bad" im Jahr 1955 aberkannt.

Presseberichte