Amt Bockum-Hövel

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hövel Amtshaus Pankratiuskirche 1928.JPG
Zeitungsartikel WA vom 7-7-1982.JPG

Der erste Schritt zum Amt Bockum-Hövel wurde mit der Abtrennung 1908 aus dem Amtsverband Drensteinfurt getan. Der bisherige Amtsmann von Drensteinfurt Fritz Freiherr von Twickel übernahm die Amtsgeschäfte. Als Mitarbeiter waren Voß und Eugen Riethmüller in die Verwaltung berufen worden. Das Büro befand sich bis zum Januar 1910 im Gartenhaus von Haus Ermelinghoff, wurde dann aber Mitte des Monats in die alte Höveler Schule verlegt. Dieses Gebäude reichte aber mit dem Aufblühen der Industrie und mit dem Anwachsen der Bevölkerung (Ausbau der Kolonie Radbod) nicht mehr aus.

Deshalb mußte ein neues Amtshaus errichtet werden, das allen Ansprüchen stand hielt. Ein geeigneter Platz wurde dann auch schnell gefunden,und 1912 bis 1913 auf dem Platz der ehemaligen Nagelschen Gastwirtschaft errichtet.

Der Backsteinbau wurde dann am 7. Juli 1982 unter großem Interesse des Westfälischen Anzeigers abgerissen. Der Grundstein wurde sichergestellt, und wurde erst im Museum aufbewahrt. Jetzt befindet sich der Grundstein im Stadtarchiv.

Literatur