Südring 14

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Südring 14
Villa Meschede
PLZ 59065
Bezirk Hamm-Mitte
Stadtteil Mitte
Straße Hausnr. Südring 14
Typ Wohnhaus
existiert seit 1927
Denkmalliste Stadt Hamm No. 185 seit dem 14. Mai 1992
Stand: 14. Juli 2014

Die Villa Südring 14 wurde 1927 nach Plänen des Architekten Dipl.-Ing. Karl Wibbe für Dr. Franz Meschede erbaut. Mit Wirkung vom Mai 1992 wurde das Gebäude in die Denkmalliste eingetragen.

Baudenkmaleintrag

Der Denkmalwert des Gebäudes ist begründet durch seine Bedeutung für die Stadt Hamm als historischer Bestandteil der städtebaulich ablesbaren Entwicklungsgeschichte des Straßenbereiches Südring und durch die charakteristische Formensprache der Entstehungsepoche, ablesbar an den Fassaden. Denkmalwert ist das Haus mit der gartenbegrenzenden Mauer zur Goethestraße und der Einfriedigung zum Wall.
An der Erhaltung und Nutzung des Hauses besteht aus städtebaulichen Gründen ein öffentliches Interesse.[1]

Fotos

Geografische Koordinaten

Koordinaten: 51° 40' 40.7" N, 7° 49' 2.3" O

Einzelnachweise

  1. Denkmalwertbegründung - zitiert nach Denkmalliste der Stadt Hamm, Bestandsverzeichnis lfd. Nummer 185