Ostenwall 22

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ostenwall 22
PLZ 59065
Bezirk Hamm-Mitte
Stadtteil Mitte
Straße Hausnr. Ostenwall 22
Typ Wohngebäude
Gebäudetyp Fachwerkhaus mit Putzfassade
existiert seit 1861
Denkmalliste Stadt Hamm No. 237 seit dem 20. Juni 1997
Stand: 15. Oktober 2013

Das Wohngebäude Ostenwall 22 ist ein traufenständiger, zweigeschossiger Fachwerkbau über fünf Achsen. Es wurde im Jahre 1861 als Wohnhaus für einen Herrn Volle "im Garten hinter seinem Wohnhaus" errichtet. Geringfügige Umbauten fanden wohl um 1910/20 statt und mit Wirkung vom Juni 1997 wurde das Wohngebäude als Baudenkmal eingetragen.

Baudenkmaleintrag

Als relativ gut erhaltenes Beispiel der um die Mitte des 19. Jahrhunderts die ehemaligen Wälle der Stadt ersetzenden Bebauung ist das Haus Ostenwall 22 bedeutend für die Stadt Hamm. Für seine Erhaltung und Nutzung sprechen wissenschaftliche, hier baugeschichtliche Gründe, da es in relativ guter Erhaltung die Bauweise eines innerstädtischen Reihen bzw. Mietswohnhauses der Jahre um 1860 in Hamm dokumentiert. [1]

Literatur

  • N.N.: Baudenkmalbeschreibung No. 237, Stadt Hamm - 65/Untere Denkmalbehörde

Einzelnachweise

  1. Denkmalwertbegründung - zitiert nach Denkmalliste der Stadt Hamm, Bestandsverzeichnis lfd. Nummer 237

Geografische Koordinaten

Koordinaten: 51° 40' 52.31" N, 7° 49' 28.87" O