Johann Henrich Brünninghausen

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Johann Henrich Brünninghausen (* ?; † 1726?) war Küster der reformierten Gemeinde in Hamm.

Familie

Aus der in Hamm weitverzweigten Familie (von) Brünninghausen gingen ab dem 14. Jahrhundert zahlreiche Hammer Bürgermeister hervor. Ferner verwaltete die Familie bis 1757 das Amt des Emonitor am Akademischen Gymnasium, der säumige Zahler anweisen und das Hauen und Anpflanzen von Holz auf den Bauernhöfen bei 10 RTl Gehalt zu überwachen hatte. Die Familie hatte im Gegenzug eine Vikarie abgetreten. 1760 wurde das Amt mit dem des Pedell vereinigt.[1]

Leben

Johann Henrich Brünninghausen war von 1697 bis 1726 Küster der reformierten Gemeinde in Hamm.

Anmerkungen

  1. Berndt 1909, S. 25.