Ostenwall

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ostenwall
Straßenschild Ostenwall
Länge 610m
Postleitzahl 59065
Bezirk Mitte
Gemarkung Hamm
Stadtteil Mitte
Straßentyp Wohnstraße
Straßenklasse Kreisstraße (K3, zwischen Südstraße und Antonistraße)
Namensherkunft Bildete den östlichen Teil des Walls
Alter Name Auf dem Wall (1831)
Icon Recycling-100x100.PNG Glascontainer Auf dem Parkstreifen

Lade Karte …

Ostenwall01.jpg

Ostenwall Ecke Marker Allee Richtung Otto-Krafft-Platz

Stand der Daten 14.04.2010

Der Ostenwall ist eine Straße im Bezirk Mitte.

Er verbindet die Südstraße mit der Marker Allee und führt von dort noch 100m als Sackgasse weiter.

Geschichte

Hier befand sich ursprünglich der östliche Teil der alten Stadtmauer. Der heutige Bereich der Innenstadt zwischen den Grünflächen / Ringanlagen entspricht etwa der Fläche der Stadt kurz nach ihrer Gründung. Nach dem Siebenjährigen Krieg ließ Friedrich II. alle Verteidigungsanlagen abreißen, so dass man die alten Stadtmauern nicht mehr sehen kann; von den alten Stadtmauern sind lediglich einige wenige Teile noch erhalten, so am Nordenwall.

Hausnummern

11 Cordula Bodenstaff
22 Baudenkmal Ostenwall 22
36 Elisabeth von Eicken
40 Arbeiterwohlfahrt Hamm-Warendorf
50 Susanne Lange
51 Baudenkmal Ostenwall 51
51 Geschke Werbeagentur GmbH & Co.KG
53 Hans Englert Photograhica
73 Schrick, Richter & Horn
79 Klaus Engels

Stolpersteine

Im Gehweg vor dem unbebauten Grundstück Ostenwall 43b wurde am 16. Dezember 2013 ein Stolperstein zum Gedenken an Regina Lübke verlegt. Ein weiterer Stolperstein wurde am 30. Januar 2015 zum Gedenken an Julius Franz Rosemann vor dem Haus Ostenwall 19 verlegt.

Bildergalerie Ostenwall

Presseberichte

Haltestelle

Icon Haltestelle.png
Haltestelle: Ostenwall

Besonderheiten

Verkehrsschild 357a.png Verkehrsschild Spielstrasse.jpg Verkehrsschild Einbahnstrasse.jpg